1. Juni - Österreichischer Kinderhospiz- und Palliativtag

Am 1. Juni, dem internationalen Kindertag, ist Österreichischer Kinderhospiz- und Palliativtag.

Österreichweit wird an diesem Tag auf die Situation von Familien mit unheilbar kranken Kindern aufmerksam gemacht und die wichtige Arbeit der Hospiz- und Palliativeinrichtungen in den Fokus gestellt.

„Selbst gute Freunde haben uns gemieden, ganz einfach, weil sie nicht wussten, wie sie mit diesem Thema umgehen sollen“ (Mutter eines an unheilbarer Krankheit verstorbenen Kindes)

Unser Ziel ist es, dass es solche Statements in der Zukunft nicht mehr geben wird.

Der 1. Juni steht jährlich unter einem Motto und es wird eine österreichweite Aktion initiiert.

–> Der Österreichische Kinderhospiz- und Palliativtag

–> Hilfe und Unterstützung in Österreich

–> Das war der 1. Juni 2022

DER ÖSTERREICHISCHE KINDERHOSPIZ- UND PALLIATIVTAG   

Rund 5.000 Kinder und Jugendliche in Österreich leben mit einer unheilbaren, lebensverkürzenden Erkrankung. In der Öffentlichkeit sind sie und ihre Familien wenig beachtet – Krankheit und Tod von Kindern und Jugendlichen sind nach wie vor ein gesellschaftliches Tabuthema.

Um dem Thema mehr Raum zu geben hat Hospiz Österreich – in Anlehnung an den deutschen „Tag der Kinderhospizarbeit“ (10.2.) – einen österreichischen Aktions- und Gedenktag ins Leben gerufen.

Der Alltag von Familien mit unheilbar kranken Kindern ist ein Balanceakt zwischen Leben und Tod, Freud und Leid … Tragen und getragen werden – darum geht es in der Zeit der Krankheit, des Sterbens und der Trauer. Hospiz- und Palliativeinrichtungen tragen in schwierigen Zeiten mit, geben Stütze und fangen auf.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

HILFE UND UNTERSTÜTZUNG IN ÖSTERREICH 

Spezialisierte pädiatrische Hospiz- und Palliativeinrichtungen  unterstützen und begleiten betroffene Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sowie ihre Eltern und Geschwister ab der Diagnose – im Leben, im Sterben und über den Tod der Kinder hinaus. 32 derartige Einrichtungen sind österreichweit tätig.

  • 12 Kinder-Hospizteams sind in allen Bundesländern aktiv. 2021 begleiten sie 140 erkrankte Patient:innen, 159 Elternteile und 123 Geschwister und leisten 1.332 Besuche. 14 Patient:innen sind verstorben.
  • 15 Mobile Kinder-Palliativteams sind in allen Bundesländern, ausgenommen Vorarlberg, tätig. 2021 betreuen sie 671 erkrankte Patient:innen, 989 Elternteile und 410 Geschwister und absolvieren 8.110 Patient:innenbesuche. 69 Patient:innen sind verstorben.
  • 4 Einheiten Pädiatrische Palliativbetten sind in Krankenhäusern in vier Bundesländern eingerichtet. 2021 versorgen sie 141 Patient:innen, 93 Elternteile und ein Geschwister in Krisensituationen. 5 Patient:innen sind verstorben.
  • Ein Stationäres Kinder-Hospiz mit psychosozialer Ausrichtung im Burgenland steht für Familien aus ganz Österreich zur Verfügung. 2021 werden 79 Patient:innen, 120 Elternteile und 56 Geschwister für einen Entlastungsaufenthalt aufgenommen. 6 Patient:innen sind verstorben.
    Ein weiterer Kinder-Hospizplatz ist in Niederösterreich eingerichtet.

Weitere Einrichtungen und Dienste bieten Familien mit schwerkranken Kindern in verschiedener Weise Unterstützung und Entlastung und bilden somit eine Ergänzung zu den Hospiz- und Palliativeinrichtungen. Die Gruppe der Entlastungseinrichtungen  umfasst eine breite Palette an stationären und mobilen sowie ambulanten Diensten – von den im Alltag unverzichtbaren mobilen Kinderkrankenpflegediensten über spezielle Therapie-, Erholungs- und Urlaubsangebote bis hin zu Trauerangeboten für trauernde Kinder, Jugendliche oder Eltern.

Das war der 1. JUNI 2022

Pressekonferenz des Dachverbands Hospiz Österreich am 1.6.2022 um 10:00 Uhr im Zoom-Kindermuseum in Wien

Motto 2022

Raum und Zeit – soll es für ALLE Kinder und Jugendlichen geben, für alle die jetzt leben, und alle, die bald sterben!
Daher lautet das Motto für 2022: „Raum und Zeit – für Leben und Sterben“

Mitmach-Aktion 2022

Im Zentrum der Mitmach-Aktion 2022 stand die „Slackline“. Ein Sportgerät, das Geschicklichkeit symbolisiert, aber auch den Balanceakt, den auch das Leben mit unheilbar oder lebensverkürzend erkrankten Kindern und Jugendlichen für sie, für ihre Familien und für ihr gesamtes Umfeld bedeutet. Online-Einreichungen von Texten aller Art, Fotos, Bildern und Videos, die im Rahmen der Online-Ausstellung auf dieser Website präsentiert werden, waren von 16. Mai – 30. Juni 2022 möglich.

-> Online-Ausstellung zur Mitmachaktion 2022