Internationales

Initiativen internationaler Organisationen zur Bekanntmachung und Stärkung des Bereichs pädiatrische Hospiz und Palliative Care.

-> EAPC Children & Young People Task Force

-> WHPCA Global Atlas of Palliative Care at the End of Life 2014

-> ehospice

-> ICPCN – hats on for children’s palliative care

-> Deutscher Kinderhospizverein e.V. – Tag der Kinderhospizarbeit am 10. Februar

Einen Überblick über international tätige Organisationen finden Sie im Menü Internationale Organisationen.

EAPC Children & Young People Task Force

Innerhalb der EAPC (European Association for Palliative Care) hat sich die Children & Young People (CYP) Task Force gebildet – eine kleine Kerngruppe, die sich für die Entwicklung einer angemessenen Hospiz- und Palliativversorgung für Kinder und Jugendliche einsetzt. Die CYP Task Force baut ein Netzwerk von Expert*innen in europäischen Ländern auf, unterstützt Forschungsprojekte und entwickelt Richtlinien/Standards sowie Programme für den Fachbereich Pädiatrische Hospiz und Palliative Care bei internationalen Kongressen.

Weiters waren Mitglieder der CYP Taskforce an einem Kapitel über die Pädiatrische Hospiz- und Palliativversorgung im EAPC Atlas of Palliative Care in Europe 2019 beteiligt. Damit ist dieser Fachbereich erstmals und mit einem eigenen Kapitel in diesem Atlas berücksichtigt worden. 34 Länder beteiligten sich mit Angaben zu diesem Bereich an dem Survey, von 31 ausgewählten Ländern (inkl. Österreich) werden Highlights zur Pädiatrischen Hospiz- und Palliativversorgung vorgestellt.

-> EAPC Atlas of Palliative Care in Europe 2019 (PDF)  Die hochauflösende Fassung (48 MB) zum Download finden Sie hier.

WHPCA Global Atlas of Palliative Care at the End of Life 2014

Im Jänner 2014 hat die WHPCA (World Hospice and Palliative Care Association) gemeinsam mit der WHO (World Health Organisation ) den Gobal Atlas of Palliative Care at the End of Life herausgegeben. In diesem Atlas wird die weltweite Situation beleuchtet, wobei zwischen Erwachsenen und Kindern differenziert wird.

Den Atlas zum Download finden Sie hier.

ehospice

ehospice ist eine weltweit betriebene Informationsplattform, die aktuelle Nachrichten und Berichte aus dem Feld von Hospiz und Palliative Care aus aller Welt bereitstellt. Die Plattform ist in mehrere Rubriken gegliedert. Für den Kinderbereich gibt es eine eigene Rubrik („International Children‘s“), betreut von ICPCN.

ICPCN – hats on for children’s palliative care

ICPCN (International Children’s Palliative Care Network) hat die Social-Media-Kampagne „hats on for children’s palliative care“ ins Leben gerufen. Am zweiten Freitag im Oktober – also einen Tag vor dem Internationalen Hospiz und Palliative Care Tag – soll weltweit das Bewusstsein für die Arbeit von Hospiz- und Palliativeinrichtungen für Kinder und Jugendliche geschärft werden. Ein aufgesetzter Hut wird an diesem Tag zum Zeichen der Solidarität für lebensverkürzend erkrankte Kinder und Jugendliche sowie ihre Familien.

Die Aktion läuft im Netz unter #hatson4cpc. Also: Hut auf, Foto posten, Solidarität zeigen!

Informationen zur Kampagne: http://www.icpcn.org/hatson4cpc/

Internationaler Hospiz und Palliative Care Tag: https://thewhpca.org/world-hospice-and-palliative-care-day

Deutscher Kinderhospizverein e.V. – Tag der Kinderhospizarbeit am 10. Februar

Der 10. Februar wird in Deutschland als Tag der Kinderhospizarbeit begangen. Bundesweit machen Aktionen auf die Situation von Kindern und Jugendlichen mit lebensverkürzender Erkrankung und deren Familien aufmerksam. Verbindendes Symbol der Aktionen ist ein grünes Band mit dem Datum 10.2.. Der Aktionstag wird auf Initiative des Deutschen Kinderhospizvereins seit 2006 jährlich begangen und soll das Thema Tod und Sterben von Kindern aus dem Tabubereich heraus in das öffentliche Bewusstsein bringen.

Der Dachverband Hospiz Österreich nimmt seit dem Jahr 2011 den 10.2. zum Anlass, eine Pressemeldung zum Thema pädiatrische Hospiz und Palliative Care in Österreich hinauszugeben. Die Presseaussendungen finden Sie hier.